Dojo Regeln

  1. Wir erscheinen pünktlich zur Übungsstunde und verhalten
    uns bis zu Beginn der Trainingsstunde ruhig.
  2. Wir achten auf ein sauberes Äußeres sowie auf kurz
    geschnittene Nägel. Ringe, Ketten, Armbänder, etc. legen
    wir ab.
  3. Wir respektieren die asiatische Etikette und verbeugen uns
    beim Betreten und Verlassen der Matte und ebenso vor
    dem Lehrer, dem Shomen und unserem Trainingspartner.
  4. Wir begegnen uns mit Respekt sowie Fairness und behandeln
    uns stets rücksichtsvoll und vorsichtig.
  5. Wir nehmen uns gegenseitig ernst und akzeptieren einander.
    Verhaltensweisen wie “Auslachen” oder “ständiges
    Kritisieren” werden von uns nicht geduldet.
  6. Wir sind stets aufmerksam im Training und folgen den
    Anweisungen des Lehrers.
  7. Während der Erklärungen des Lehrers halten wir absolute
    Ruhe. Bei den Übungen sprechen wir nur das Nötigste, um
    die anderen nicht in Ihrer Konzentration zu stören.
  8. Der älteste Schüler (Sempai) verhält sich immer vorbildlich.
    Der jüngere Schüler (Kohai) folgt dem älteren Schüler und
    dessen Anweisungen.
  9. Wir verlassen die Matte (Tatami) nur nach Rücksprache mit
    dem Lehrer. Dabei verbeugen wir uns zum Shomen.
  10. Als Kampfkunstschüler streben wir danach, die Prinzipien
    des Budo auch außerhalb des Trainings zu wahren und
    unseren Mitmenschen ein gutes Vorbild zu sein.